Kirche mit Kindern

Herzliche Einladung zum Kindergottesdienst
für Kinder ab 6 Jahren

Wir bieten ein buntes Programm rund um christlich-biblische Themen - Singen, Basteln und Spielen. Bitte bringt Essen für ein gemeinsames Frühstück mit. Getränke stellen wir.

Wir freuen uns auf euch!
Das KiGo-Team

 

Nächster Termin:

Herbstferien - Pause

 

Sankt Martin - Jeder kann helfen!

am Samstag, den 3. November

von 10 - 13 Uhr im Neuen Gemeindehaus, Adolf-Friedrich-Pfreundt-Str. 25

 

 

Kontakt: Gemeindepädagogin Talena Macri
Tel. 06061-7062910                 0159-01361445
E-Mail: Macri.Stadtkirche.Michelstadt@remove-this.web.de

 

 

Kindergottesdienst am 1. September: Miriam und Mose - eine Rettungsgeschichte

Die Pharaostochter und ihr Gefolge finden den kleinen Mose in einem Körbchen im Schilf des Nilufers. Miriam bietet ihre Mutter als Ahme an und sorgt damit, dass die Familie zusammenbleibt.

Vom israelitischen Sklavenkind zum ägyptischen Prinzen - ein steiler Aufstieg für das kleine Baby Mose. Eine Glücksgeschichte und auch eine Rettungsgeschichte, denn eigentlich sollte das Leben des kleinen Mose schon kurz nach seiner Geburt enden, weil der Pharao es so wollte. Aber Gott rette das Baby und machte den erwachsenen Mose später zum Anführer eines ganzen Volkes. Und obwohl es eigentlich Mose ist, der hier im Vordergrund der Geschichte steht, so ist es doch auch eine Geschichte über Familienbande, Mut und Hoffnung. Denn die wahre Heldin hier ist Miriam, die alles tut, um ihren kleinen Bruder das Leben zu bewahren und das obwohl sie selbst noch ein Kind ist.

Mose im Versteck

Die Kinder basteln dekorative Bastkörbchen.

Kindergottesdienst am 5. Mai: Jakob und der Segen Gottes

Neid unter Geschwistern, Familienstreitigkeiten - wer kennt das nicht? Auch im Alten Testament finden sich solche Geschichten, vor allem in den Erzelternerzählungen, die sich ganz besonders den Themen rund um Familiengründung und Familienleben widmen.

Wir haben uns mal eine dieser Geschichten vorgenommen und haben uns mal angeschaut, wie es Jakob, dem Sohn von Rebekka und Isaak erging, nur weil er als zweitgeborener Zwilling ein paar Sekunden nach seinem Bruder Esau auf die Welt kam.

Für authentisches Feeling sorgte dabei ein "waschechtes" Nomadenzelt...

Beim Wettkampf ums Erstgeborenen Recht und das Erbe gings dann wortwörtlich um die Linse.

Wie immer kam natürlich auch etwas Bewegung ins Spiel, um die Trägheit nach dem Essen in gemütlicher Runde loszuwerden.

Und auch zum Basteln gab's wieder was. Denn so schöne und Mut machende Träume wie Jakob, wollten wir auch... Also ran an die Traumfänger!

 
Full BG Kirche Michelstadt